Tag Archives: Bezirkspolitik

Einmal Auto über alles – eine Hintergrundkolumne

Kommen wir mal zu einer unserer Lieblingsrubriken, der Antragshermeneutik und der Antragskritik. Also zur Frage, was bedeutet eigentlich das, was so in einem bestimmten Antrag steht. Konkret haben wir uns den Antrag für die Einwohnerversammlung zum Schulenburgring vorgeknöpft. Die hat den schönen Titel „Zum Miteinander von Autos und Fahrrädern im Schulenburgring“. Unabhängig davon, dass Autos […]

Weiterlesen

Faktenwissen Schulenburgring: warum die Öffnung der Einbahnstraße gut ist.

Am 16. November findet in der Evangelischen Kirche auf dem Tempelhofer Feld (Wolffring 72, 12101 Berlin) von 19 bis 21 Uhr eine Einwohnerversammlung statt mit dem schönen Titel „Zum Miteinander von Autos und Fahrrädern im Schulenburgring“. Wir finden, der aktuelle Zustand kommt einem Miteinander aller Verkehrsteilnehmenden deutlich näher als eine strikte Einbahnstraße.

Hier haben wir einige Gründe aufgeschrieben, warum wir das so sehen. Die Öffnung verbessert die Sicherheit, sie ist sinnvoll und geboten. Die Stellplatzverluste sind dagegen verkraftbar. Deshalb kommen wir im Fazit zu dem Schluss, auch andere Einbahnstraßen sollten geöffnet werden. Von diesem Beitrag gibt es eine Druckversion.
(mehr …)

Weiterlesen

Neues aus der BVV: bezirkliche Radplanerstellen, Radweg am Priesterweg, Boelckestraße

In der heutigen Oktobersitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg wurden folgende Themen zum Radverkehr behandelt. Wir haben das Bezirksamt im Rahmen von Einwohnerfragen gefragt: Wann, in welchen Medien und für welche Dauer wurden die beiden zu besetzenden Radverkehrsplanerstellen in Tempelhof-Schöneberg europaweit/deutschlandweit ausgeschrieben, um zügig Infrastruktur für inen großstadtgerechten Fahrradverkehr im Bezirk zu schaffen? Die Stadträtin Christiane Heiß […]

Weiterlesen

Einwohner*innenantrag angenommen

Unser Einwohner*innenantrag für sicheren Radverkehr auf dem Tempelhofer Damm zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße wurde heute in der BVV mit leichten Änderungen durch die Mehrheit von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Der Linken angenommen. Wir danken noch einmal allen, die uns mit ihrer Unterschrift und ihrem Engagement den Rücken gestärkt haben. Jetzt liegt der Spielball beim […]

Weiterlesen

Stellungnahme zum Beschluss der BVV zur Radverkehrsanlage auf dem Tempelhofer Damm

Am 19.7.2017 hat die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg einen Antrag zur Radverkehrsanlage auf dem Tempelhofer Damm von SPD und Bündnis90/Die Grünen beschlossen. Zugestimmt hat auch die CDU-Fraktion. Wie ist dieser Beschluss zu bewerten?

Dazu beschreiben wir zunächst, warum wir den Ursprungsantrag als Abwehrantrag verstanden haben. Wir führen aus, dass dem Fehlannahmen zugrunde liegen und warum Radwege am Tempelhofer Damm die Aufenthaltsqualität für alle verbessern. Wer keine Zeit hat, kann direkt zu unserer Bewertung des BVV-Beschlusses springen. Deren Quintessenz ist: Von kritischen Details abgesehen, benennt der Beschluss für die Zeit nach 2025 und den großen Bauarbeiten ein sinnvolles Vorgehen, die dauerhafte Straßengestaltung zu planen. Jedoch besteht bereits vorher ein akuter Handlungsbedarf.
(mehr …)

Weiterlesen