Author Archives: stefanm

Unfallkarte für Tempelhofer Damm veröffentlicht, Demo für sichere Radwege am 14.3.

Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg hat eine Karte der Unfälle auf dem Tempelhofer Damm mit Fahrradbeteiligung veröffentlicht. In den drei Jahren zwischen Oktober 2017 und September 2020 wurden 31 Unfälle polizeilich erfasst. 20 Personen wurden leicht, eine Person schwer verletzt. Damit diese Gefahren endlich beseitigt werden, ruft das Netzwerk zu einer Demonstration für sichere Radwege vor […]

Weiterlesen

Verkehrssicherheit und Bürgerbeteiligung ernst nehmen statt populistische Verantwortungslosigkeit

Berlin, 05.02.2021. Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg kritisiert die CDU Fraktion Tempelhof-Schöneberg für gefährliches Auspuffdenken. Die Ablehnung von Radwegen ignoriere die erhebliche Unfallgefahr. Das Netzwerk erinnert die CDU an ihr gegenteiliges Abstimmungsverhalten vor drei Jahren und fordert Respekt für Beteiligungsprozesse ein. Die CDU-Fraktion sah in einer Pressemitteilung vom 1. Februar keine Notwendigkeit für sichere Radwege am […]

Weiterlesen

Verantwortung übernehmen statt Autopopulismus verbreiten

Unsere Antwort auf die CDU-Fraktion in Tempelhof-Schöneberg Sehr geehrter Herr Dittmar, sehr geehrte CDU-Fraktion in der BVV Tempelhof-Schöneberg, mit sehr großer Verwunderung haben wir Ihre Pressemitteilung vom 01.02.2021 zur Kenntnis genommen. Deshalb bitten wir Sie um Aufklärung zu den folgenden Fragen: Wie soll im Ist-Zustand mit den beiden schmalen Gehwegen, den sechs Spuren für Autos […]

Weiterlesen

Geschützte Radwege am Tempelhofer Damm bis Sommer 2021 umsetzen

Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg drängt auf die zügige Umsetzung geschützter Radverkehrsanlagen am Tempelhofer Damm. Bei einer Onlineveranstaltung zur geplanten Neugestaltung des Tempelhofer Damms wurde endlich ein konkreter Zeitplan öffentlich vorgestellt.  Im Herzen Tempelhofs, auf der Bundesstraße 96 zwischen Alt-Tempelhof und der Ullsteinstraße sollen 2 m breite, geschützte Radverkehrsanlagen entstehen.Bei der Online-Informationsveranstaltung des Bezirksamts.am 4. November […]

Weiterlesen

Kidical Mass Aufruf

Kinder erobern Schönebergs Hauptstraßen

Berlin, 13.9.2020. „Platz da für die nächste Generation“ – unter diesem Motto fordern mehrere Fahrradinitiativen mit einer Kinderfahrraddemo am 20.9. kinderfreundliche Straßen. Zu der Demonstration rufen das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg und die ADFC-Stadtteilgruppe Tempelhof auf. Treffpunkt ist 14.30 Uhr der Südostausgang des Bahnhofs Südkreuz in der Suadicanistraße. Anschließend geht es in kindgerechtem Tempo über die […]

Weiterlesen

Presseinformation: Straßenpicknick zur Feier einer autofreien Langenscheidtbrücke

Das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg freut sich über unerwartete Fortschritte beim Ausbau des Routennetz für den Radverkehr. Mit der baustellenbedingten Sperrung für den Autoverkehr an der Langenscheidtbrücke hat die Verkehrsverwaltung eine der wichtigsten Radrouten im Bezirk deutlich verbessert. Die damit einhergehende Steigerung der Aufenthaltsqualität haben Anwohner und Passanten mit einem Straßenpicknick unterstrichen. Diese Fortschritte müssen dauerhaft gesichert werden.

Weiterlesen

Aufruf zur Fahrraddemo durch Tempelhof-Schöneberg am 4.5., 14 Uhr, Platz der Luftbrücke

Wir rufen auf zur Demonstration für gute und sichere Radwege in Tempelhof Schöneberg. Der Bezirk muss endlich seine Hausaufgaben erledigen, Personal einstellen und größere Planungen anschieben. Wir treffen uns 14 Uhr am 4.5.2019 am Platz der Luftbrücke und fahren dann gemeinsam durch den Bezirk.

Weiterlesen

Mahnwache 20. Juni 2018 in der Großbeerenstraße

Am 18. Juni hat ist in Marienfelde an der Unterführung der B 101 unter die Dresdner Bahn ein Mann gestürzt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Weil wir uns nicht damit abfinden können, dass immer wieder Menschen auf den Straßen im Bezirk umkommen, haben wir gemeinsam mit Changing Cities und dem ADFC Berlin zu einer Mahnwache aufgerufen.

Weil diese Stelle sehr beispielhaft für Infrastrukturversagen steht, dokumentieren wir hier mit dem gestrigen Redebeitrag, warum wir über diesen sinnlosen Tod bestürzt und entsetzt sind. (mehr …)

Weiterlesen